Schon seit meinem 10. Lebensjahr ist es irgendwie klar gewesen, dass meine Leidenschaft die Pferde sind. Nahezu mein ganzer Tagesablauf richtete sich nach diesem Hobby - wann auch immer ich frei hatte, zog es mich zu den Pferden. Auf irgendeine Weise beschäftigte ich mich immer mit ihnen, und wenn ich nur das tausendste Fachbuch in die Hand nahm. Ich wollte einfach alles wissen, zunächst vorzugsweise bezogen auf die Reiterei, später zusätzlich auf das Fahren. Auch in diesem Bereich habe ich mich umfangreich aus- und weitergebildet. 

Einen beruflichen Weg einzuschlagen, der nichts mit Pferden zu tun hat, war kaum vorstellbar. Doch der  Traum vom Jockey war Dank meiner Größe schnell verpufft - dann sollte es eben der Berufsreiter werden.
Aber auch das sollte nicht klappen - ein Ausbildungsvertrag war unterzeichnet, jedoch machte mir ein Fahr-rad
unfall kurz vor Antritt der Ausbildung einen Strich durch die Rechnung.

UNADJUSTEDNONRAW thumb c7b

Zu diesem Zeitpunkt noch ohne Abi, entschied ich mich für eine kaufmännische Ausbildung, auf welche die Berufsober-schule folgte – und dies aus nur einem Grund: Ich wollte Tier-medizin studieren, obschon mir viele (Pferde-) Menschen davon abrieten.

Studium und weiterer Werdegang:
1997-2003  
Studium der Tiermedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. 
Praktika bei Dr. Michael Röcken (Starnberg), sowie Dr. Rüdiger Brems (Wolfesing).

2004-2006  
Assistenztierärztin bei Dr. Georg Veith (Otterfing).

seit 2006
selbständig in eigener Fahrpraxis - zunächst noch in München, seit 2007 zwischen München und Bodensee - mit den Schwer-punkten Manuelle Medizin, Akupunktur und Zahn-behandlungen bei Pferden. 

© Giuanna Bearth 2018